Physiotherapie Zondag - manuelle Therapie

Die Handwerkskunst der manuellen Therapie

Manuelle Therapie

Jeder von uns hat schon einmal unter Rückenproblemen gelitten. Was aber, wenn die Schmerzen dauerhaft zu einer täglichen Belastung sowie zur Einschränkung unseres täglichen Lebens führen und die medizinischen Möglichkeiten ausgeschöpft sind? Auslöser können einseitige körperliche Belastungen, eine bewegungsarme Lebensweise, Unfälle, Verschleißerscheinungen, Überlastung durch Übergewicht sowie psychosomatische Ursachen sein.

Rückenschmerzen entstehen nicht nur durch eine einzelne Ursache; körperliche und psychische Faktoren spielen hier eine wichtige Rolle. Niemand sollte anhaltende Schmerzen hinnehmen, denn es besteht die Gefahr, dass das Gehirn auch auf harmlose Reize immer sensibler reagiert und sich ein Schmerzgedächtnis ausbildet.

Hier kommt die Behandlungstechnik der manuellen Therapie (MT) zum Einsatz, die eine der ältesten Heilmethoden ist, welche sich mit der systematischen physiotherapeutischen Untersuchung und Behandlung des gesamten Bewegungssystems auseinandersetzt.  Die manuelle Therapie ist eine Behandlungsmethode, die gezielt Gelenkblockaden unter Einsatz von therapeutischen Handgrifftechniken löst.

Auf zwei wichtigen Teilen basiert die Manuelle Therapie: Der genaue Befund (Anamnese und Diagnostik) und die eigentliche Behandlung. Dabei sind die wichtigsten Grundtechniken die Traktion, Gleittechnik und Entspannungs- Dehntechnik. Gezielt werden die Gelenkmechanik, die Muskelfunktion sowie die Koordination zur Bewegung untersucht und die Ursachen der Blockaden mit dementsprechenden jeweiligen Mobilisationstechniken je nach Befund eingesetzt oder aufgelöst.

Als Ergebnis zielt die Manuelle Therapie darauf ab, dauerhaft den Patienten von Schmerzen zu befreien wodurch die Gelenke und Muskeln wieder Ihre natürliche Ausgangsposition einnehmen. Den Einfluss der Hände nutzen, um die Gesundheit wiederherzustellen – dabei steht der Mensch im Vordergrund.

, ,
Menü
reCAPTCHA demo: Simple page